about me

aka andrej džej. Rapmusik. Produziert von Serk

„… andrej jay, stari/ (es geht) „ahzumjot“, andrej jožef, hier ist nichts fake, stari/“ (Blutkunst)

„das ist blutkunst, mehr als ’ne böse fresse zu zieh’n/
seh‘ das wie jonesmann, stehe und fall für echte musik/“ (Blutkunst)


„… mein Rap kam aus Berlin-Tempelhof über Bremen Sielwall, Sonnenhügel, Osnabrück/…“ (Dissharmonie)

 

Einflüsse

Anton Nachtwey/Serk, Azad, Kool Savas, J.Cole, Mike Shinoda/Chester Bennington, Ben Drew aka Plan B, Marshall Mathers, Shawn Carter, Brother Ali, Tone, Curse, Bushido/Fler, Shindy, The Game uvm.

Folgt meiner Spotify-Playlist „Inspired by„, um alle Einflüsse der Songs nachvollziehen zu können.